Mahnbescheid

Mit dem Erlass des Mahnbescheids wird das gerichtliche Mahnverfahren gestartet. Der Gläubiger oder das beauftragte Inkassounternehmen kann den Mahnbescheid beim zuständigen Amtsgericht – am Wohnort des Schuldner beantragen. Der Schuldner hat zwei Wochen Zeit dem Mahnbescheid zu widersprechen. Widerspricht der Schuldner nicht, ist die nächste Stufe der Vollstreckungsbescheid.