Überwachungsinkasso

Forderungen, die bereits gerichtlich tituliert worden sind und zum jetzigen Zeitpunkt durch die Einleitung der Zwangsvollstreckungsmaßnahmen nicht realisiert werden könnnen, können durch das Inkassounternehmen auf Wunsch des Mandanten in das Überachungsinkasso übernommen werden. Hier prüfen die Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen, ob sich die finanzielle Situation des Schuldner verändert hat und lösen ggf. eine neue Maßnahme z.B. Kontopfändung aus, um die Forderung für den Gläubiger zu realisieren.